preiswert sauber zuverlässig

Unterhaltsreinigung

Unterhaltsreinigungen sind Reinigungsarbeiten nach festgelegten Zeitabständen. Dabei werden bestimmte Leistungsarten, die vertraglich festgelegt sind, in einem vorgegebenen Intervall erledigt. Hierbei sind die Arbeiten sehr unterschiedlich.

 

Man unterscheidet meistens drei Bereiche:

  • Reinigung von Ausstattung und Einrichtung, wird oft auch als Nebenarbeit bezeichnet (z.B. Aschenbecher und Papierkörbe leeren, Mobiliarreinigung, Beleuchtungskörper reinigen, Türen reinigen usw.)
  • Fußbodenreinigung (bei nichttextilen Belägen: Kehren, Feuchtwischen, Nasswischen etc., bei textilen Belägen: Staubsauugen, Bürstsaugen, Fleckenentfernung)
  • Sanitärreinigung (z.B. Waschbecken und Konsolen reinigen, Toiletten und Trennwände reinigen, Reinigen von Spiegeln, Seifernspendern und Händetrocknungssystemen, WC-Papier nachfüllen etc.

 

Die Reinigungshäufigkeit kann nach dem individuellen Gygieneanspruch des Kunden im Leistungsverzeichnis festgelegt werden:

  • täglich
  • 3-mal wöchentlich
  • wöchentlich
  • 14-tätig
  • monatlich
  • vierteljährlich
  • Sonn- und Feiertags

 

Die Verträge für die Unterhaltsreinigung werden auftragsn festgelegt.  Die Unterhaltsreinigung von Hartböden bzw. elastischen Böden wird häufig täglich durchgeführt. Manuelle und maschinelle Verfahren der Unterhaltsreinigung sind beispielsweise:

  • Kehren
  • Kehrsaugen
  • Kehren mit Kehrspänen
  • Poliersaugen
  • Saugen
  • Feuchtwischen
  • Polieren
  • Bleanern
  • Nasswischen
  • Nassscheuern